• SVA Admin

Der SV Achkarren verliert beim SC Eichstetten

Der SV Achkarren will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei SC Eichstetten punkten. Zuletzt spielte SC Eichstetten unentschieden – 0:0 gegen SC Wyhl 2. Der SV Achkarren dagegen siegte im letzten Spiel gegen SC Wyhl 2 mit 4:2 und besetzt mit zwölf Punkten den siebten Tabellenplatz.

Mit zwölf Zählern aus fünf Spielen steht SC Eichstetten momentan im Mittelfeld der Tabelle. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein. Die Offensive von SC Eichstetten kommt torhungrig daher. Über fünf Treffer pro Match markiert die Heimmannschaft im Schnitt. Formal ist es eine Partie zweier gleichwertiger Mannschaften. Man konnte im Vorfeld also gespannt auf die Partie schauen.



Nach dem in der Vorwoche die Fünferkette bereits gut funktionierte, wollte das Trainerteam Hug/Vordisch auch dieses Mal darauf bauen. Bloß die Personalien mussten aufgrund von Verletzungen ausgetauscht werden.


Wieder zeigte sich die Idee als die richtige. Zumindest zu 90% der ersten Hälfte. Denn man stand 43 Minuten defensiv gut und lies nur vereinzelt Chancen zu. Selbst hatte man einige Nadelstiche setzen können. Dennoch trafen die Hausherren kurz vor der Halbzeitpause als nach einem Einwurf ein Ball quer durch den 16er fiel, keine Abwehrspieler richtig an den Ball kam und im Rücken der Abwehr eichstettens Berger frei zum Schuss kam und zur Führung traf.



In der zweiten Hälfte wollte man nun selbst offensiv mehr machen und dennoch die Defensive behalten.

Dennoch kam es anders, als bereits nach eichstettens Löffler nach einem Ballverlust auf 2:0 erhöhte.


In der Folge war der SVA am Anschlusstreffer bemüht. Doch wie schon in der Schule reicht stehts Bemüht nicht aus um Erfolg zu haben.

Die Hausherren konzentrierten sich auf Konter. So kam es in der 66. Minute als ein solcher erfolgreich zu Ende gespielt werden konnte.


Die Gelb-Rote Karte auf Seiten des SC Eichstetten nach einem harten Einsteigen an Valentino Bruno konnte dem SV Achkarren dann auch nicht mehr helfen. Im Gegenteil. Valentino zog sich eine Verletzung an der Schulter zu und wird der Mannschaft 4-5 Wochen fehlen.


Fazit:

Der SV Achkarren war keine drei Tore schlechter, lud den SC Eichstetten mit eigenen Fehlern aber zum Tore schießen ein. Offensiv fand man dennoch kaum statt. So wurden entscheidende Laufwege zu selten gemacht. Im allgemeinen fehlte der Mannschaft auch der Kampf und der Wille, was im Spiel zuvor noch der entscheidende Faktor war.

Die Verletzung von Valentino ist zudem eine weitere in der langen Liste des Lazarett's. So muss man im kommenden Heimspiel gegen den FC Teningen II (Sonntag 20.10. 15 Uhr) zudem noch auf Moritz Efinger, Jochen Berger, Benedict Meckel, Marco Kern, sowie Marco Weber und Max Stigler verzichten. An dieser Stelle gute Besserung an alle.

0 Ansichten

© 2019 by SV Achkarren e.V. Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
sva.png
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now