• SVA Admin

Zu hohe Niederlage gegen den Topfavorit

Am 5. Spieltag war die SG Rheinhausen zu Gast im Schlossbergstadion. Keine einfache Aufgabe zumal die Gäste noch keine Niederlage hinnehmen mussten. Doch diese Serie wollte man brechen.


Doch die Gäste waren hellwach und hatten in den ersten Minuten gleich mehrere Chancen. Das 0:1 fiel bereits nach fünf Minuten. Ein Ballverlust führte zu einem Freistoß und dieser ging (vermutlich nach Berührung von Rheinhausens Stürmer Anthony) ins Tor.

Keine 10 Minuten später folgte das 0:2 nach Ballverlust und in der 26. Minute das 0:3. Wieder ein Tor nach einem Standard bei dem man verpasste in das Kopfballduell zu kommen.


Selbst hatten die Hausherren auch einige Möglichkeiten, aber die Abschlusssituationen wurden nicht konsequent genug vollzogen.


Somit ging Inge es bei sommerlichen Temperaturen mit 0:3 in die Halbzeit.

In der Pause nahm man sich vor kein Gegentor mehr bekommen zu wollen und ggf. vorne noch eine zu machen.

Leider musste man auch in der Pause verletzungsbedingt wechseln. Moritz Efinger verletzte sich am Knöchel Für ihn kam Benedict Um. An dieser Stelle nochmal gute Besserung Moe!




Mit Beginn der zweiten Halbzeit und einer Umstellung, Sandro Wehrle spielte nun einen extrem defensiven 6er oder auch als dritten Innenverteidiger, gelang es defensiv besser zu stehen.



Auch die Hereinnahme von Benedict sorgte im Mittelfeld für neuen Wind und so kam es, dass Paolo Wehrle nach klasse Ball von Benedict in der 52. Minute das 1:3 erzielte. So hätte man Aufwind und spielte weiter gut nach vorne.


25 Minuten später hatte Paolo die Übersicht und flankte den Ball auf Alex Vordisch der den Anschlusstreffer erzielte.

Doch dies war eine Art Weckruf für die SGR. Denn der eingewechselte Graf erzielte das 2:4 5 Minuten später.


Kurz vor Ende war es erneut ein Eckball zum 2:5. Wieder würde verpasst in das Kopfballduell zu kommen.


Fazit:

Zwar eine gute Leistung aber am Ende eine verdiente Niederlage da die SG Rheinhausen die Fehler des SVA eiskalt ausnutzte und bei Standards nicht gut verteidigt wurde. Dennoch kann man mit der Leistung zufrieden sein und darauf aufbauen.

Nächsten Samstag geht es zum Vogtsburg-Derby nach Oberrotweil. Anpfiff ist am Samstag um 16 Uhr. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung.

16 Ansichten

© 2019 by SV Achkarren e.V. Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
sva.png
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now